UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR PSYCHOSOMATISCHE MEDIZIN UND PSYCHOTHERAPIE

Psychosomatische Station

Die Psychosomatische Station verfügt über 20 Behandlungsplätze und bietet eine intensive Form der psychotherapeutischen Behandlung. Bei einigen Erkrankungen kann für die Genesung eine stationäre Behandlung besonders hilfreich sein, wenn z.B. eine intensive Behandlung auf mehreren Ebenen (einzel-, gruppenpsychotherapeutisch, körpertherapeutisch etc.) oder eine Abklärung des Krankheitsbildes erforderlich ist oder wenn ambulante Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben. Die stationäre Behandlung ist psychodynamisch orientiert und wird durch verhaltenstherapeutische, sozialtherapeutische, musik-therapeutische, kunsttherapeutische und bewegungs- und sporttherapeutische Elemente ergänzt.

In der Behandlung von Essstörungen wird das psychodynamische Therapieangebot durch störungsspezifische verhaltenstherapeutische Elemente erweitert.

Mit der Musik-imaginativen Schmerzbehandlung verfügt die Station über ein innovatives musiktherapeutisches Angebot. Durch kreative Auseinandersetzung mit dem subjektiven Schmerzerleben und entsprechenden Linderungsvorstellungen wird eine Flexibilisierung verfestigter Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster ermöglicht.

Es werden stationär behandelt:

  • Psychosomatische Störungen
  • Schmerzstörungen
  • Essstörungen
  • seelische Krankheitsverarbeitungsstörungen bei ernsten körperlichen Erkrankungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Schwierigkeiten in der zwischenmenschlichen Beziehungsgestaltung
  • Depressionen
  • Angst- und Zwangsstörungen

Kontakt über das Sekretariat Frau Scholz und Frau Schade, 0391-67-14200.


2013_06_Psychosomatik_Klinik_02

Team Psychosomatische Station

Haus_4_03_Flur2

  Haus19-Aufenthaltsraum2

Musik_1  Kunst_1

 

 

Letzte Änderung: 08.04.2020 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: