UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR PSYCHOSOMATISCHE MEDIZIN UND PSYCHOTHERAPIE

Patienten

Informationen für Patienten / Klinisches Leistungsspektrum

Was ist Psychosomatik?

Psychosomatik ist ein medizinisches Fachgebiet, welches sich mit dem Zusammenspiel der Psyche und dem Körper (Soma) beschäftigt. Psychosomatische Erkrankungen können durch eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen entstehen. Auslöser können unter anderem belastende Lebensereignisse (z.B. Verluste, Traumatisierungen) sowie die individuellen lebensgeschichtlichen Erfahrungen und Ereignisse sein.

Die Psychosomatische Medizin verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, indem sowohl das körperliche als auch das psychische Befinden berücksichtigt werden. Aus diesem Grund werden in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie unterschiedliche Therapieelemente wie psychodynamisch orientierte Einzel- und Gruppentherapie, Familientherapie, Musiktherapie, Kunsttherapie sowie Körpertherapie in das Behandlungskonzept integriert. Für die Genesung ist eine individuell für jeden Patienten, auf dem Hintergrund seiner Lebensgeschichte sowie jetzigen Lebenssituation, abgestimmte Therapie von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund bietet unsere Klinik neben dem mulitmodalen Therapiekonzept sehr unterschiedliche Behandlungsformen an:

 

 

Personen mit psychosomatischen Beschwerden und/oder einem Psychotherapieanliegen setzen sich telefonisch mit unserem Sekretariat, Frau Scholz und Frau Schade (Tel.: 0391-67-14200) in Verbindung.

Letzte Änderung: 19.04.2021 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: